Konusschneckenmischer

Der zylindrische Mischraum der Konusschneckenmischer ist mit einem konischen Boden ausgestattet. Im Inneren rotiert ein Helix-Mischwerkzeug, das nur oben angetrieben und gelagert wird. Die Form des Helix-Mischwerkzeuges ist so beschaffen, dass es die Flächen des Mischraumes wandnah überstreicht.

Der gesamte Mischraum ist auf Wunsch temperiert, ebenso das gesamte Mischwerkzeug (Welle, Mischwerkarme und Helix-Werkzeug). Die Mischtechnik im Konusschneckenmischer rotiert langsam, so dass die Umfangsgeschwindigkeit nur 0,3 bis 4 m/s beträgt. Es gibt nur eine Wellenabdichtung, die auf Wunsch GMP-konform gestaltet ist. Sie liegt oberhalb des Mischgutes und dichtet zuverlässig gegen Überdruck und Vakuum.

Die Betriebsweise des Misch-, Trocknungs-, oder Reaktionsprozesses wird vom Betreiber vorgewählt:

  • Geringe Drehfrequenz und exzellente Schonung der Mischgüter, wenn diese sensibel auf Druck, Scherung oder Reibung reagieren.
  • Erhöhte Drehfrequenz und Schneidrotorbetrieb (ca. 3000 rpm) für intensive Desagglomeration, Scherung und Mikro-Dispergierung.

In jedem Fall werden dank der schonenden Funktionalität des Konusschneckenmischers ideale Mischgüten erreicht und der Vorgang verläuft effektiv, totraumfrei, schnell und energiesparend. Mischen, Vakuumtrocknen und Reagieren im selben Apparat.

Soll der Mischer auch als Trockner oder Reaktor fungieren, kann amixon® ein hochgradiges Vakuum garantieren, so dass Siedepunkte und Trocknungstemperaturen besonders niedrig sind. Die Reinigung kann trocken oder nass erfolgen, manuell oder automatisch.

Auf Wunsch kann im Konusschneckenmischer eine große Inspektionstür vorgesehen werden, die praktisch totraumfrei an die Kontur des Mischraumes angepasst ist und nach dem CleverCut®-Prinzip abdichtet. Die Reinigung kann trocken oder nass erfolgen, manuell oder automatisch.

undefinedAuf Wunsch kann im Konusschneckenmischer eine große Inspektionstür vorgesehen werden, die praktisch totraumfrei an die Kontur des Mischraumes angepasst ist und nach dem CleverCut®-Prinzip abdichtet. Von besonderer Bedeutung ist die Formgebung des Helix-Mischwerkzeuges. Es entspricht der patentierten SinConvex®-Bauart und verfügt über herausragende Mischeigenschaften.

Es weist nur schräg geneigte Flächen auf. Insofern kann sich der Konus -Mischer/ -Trockner/ -Reaktor nach getaner Arbeit restlos entleeren. Bei rieselfähigen Gütern kann der Entleergrad bis zu 99,999% betragen. Oberhalb des Trockners ist ein Brüdenfilter aufgesetzt, der ebenfalls von amixon® gefertigt wird und auftretende Feinststäube in den Trocknungsprozess zurückführt. amixon® fertigt seine Mischanlagen in Paderborn / Deutschland; auch die Getriebe und Motoren der Mischer werden ausschließlich in Deutschland produziert.

Im Werkstechnikum werden die Misch-/ Trocknungs- und Reaktionsprozesse im 200 Liter Maßstab vorgeführt. Es stehen auch Apparate aus Alloy 59 zur Verfügung. Hochrechnungen für Anlagen bis zu 20.000 Liter und mehr können von den amixon®-Verfahrensingenieuren vorgenommen werden.

Video ansehen:

Ihre Anfrage an uns:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen*