amixon® Mischer/ Vakuumtrockner/ Sterilreaktor VMT 6000 für 6 m³ - Chargen arbeitet mit niedriger Werkzeuggeschwindigkeit. So bleiben die Partikel bestmöglich erhalten.

amixon® Mischer/ Vakuumtrockner/ Sterilreaktor VMT 6000 für 6 m³ - Chargen arbeitet mit niedriger Werkzeuggeschwindigkeit. So bleiben die Partikel bestmöglich erhalten.

Entkeimung von Gewürzen, Tee, Kakao, Currymischungen und Getreidederivaten im amixon® Vakuumtrockner

amixon® Vakuummischtrockner/ Reaktoren können Naturprodukte wirksam entkeimen.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Gewürzen ist unbestritten. Aus Chili, Ingwer, Kurkuma, Salbei, Knoblauch, Zwiebeln und Zimt werden wertvolle Extrakte gewonnen. Sie werden sogar als funktionelle Lebensmittel bezeichnet, weil die Erfahrung zeigt, dass sie tatsächlich bei der Abwehr von Krankheiten förderlich sein können. Ein Heilversprechen kann daraus aber nicht abgeleitet werden.

Die industrielle Verwendung von Gewürzen und Nährmitteln setzt normalerweise voraus, dass die Substanzen zuvor gemahlen werden. Vor der Vermahlung muss aber sichergestellt sein, dass Gewürze, Tee, Kakao und Getreide sauber sind; also frei von Fremdpartikeln. Mit dem Begriff Sauberkeit ist insbesondere auch die mikrobiologische Hygiene gemeint.

Naturbelassene Güter können mit unerwünschten Keimen belastet sein. Diese Mikroorganismen sollen durch thermisch-pneumatische Effekte inaktiviert werden. Erhitzen, Benetzen, Trocknen und Kühlen erfolgt im amixon® Sterilreaktor. Durch die Aufbereitung im amixon® Apparat kann die Keimzahl um mehrere Zehnerpotenzen verringert werden.


Schimmelpilzsporen lassen sich nicht zu 100% vermeiden.

Mikroorganismen dürfen nur in sehr geringem Maße vorhanden sein.

Gewürze, die an den Endkonsumenten verkauft werden, müssen keimarm sein. Gewürze, die an die Lebensmittelindustrie verkauft werden, müssen sogar noch wesentlich keimärmer sein. Die Convenienceprodukte sollen lange haltbar sein und gut schmecken.

Auch wenn hier die Vokabel „Dampfsterilisation“ verwendet wird, handelt es sich keinesfalls um eine Sterilisation im medizinischen Sinn. Landwirtschaftliche Produkte können gar nicht steril sein. Es handelt sich nur um eine Reduktion unerwünschter Mikroben und Keime.

Sterildampf wird ins Mischgut eingetragen

Ein wirkungsvolles Verfahren zur Keimreduktion ist die Eintragung von heißem Wasserdampf. Die Gewürze, Tee, Kakao, Getreide befinden sich in einem druckfesten, beheizten Mischraum. Sie werden sanft und langsam durchmischt. Zunächst wird der Mischraum vakuumiert, dann wird sterilisierter Wasserdampf an mehreren Stellen zugleich eingetragen und im Mischraum wird ein Überdruck aufgebaut.

Die Wärmeenergie des Wasserdampfes wird durch Kondensation auf der Oberfläche der Partikel freigesetzt. Wasser hat eine extrem hohe Verdampfungsenthalpie. Im Moment des Kondensierens wird sehr schnell sehr viel thermische Energie in die Gewürze übertragen. Die Gewürzpartikel erwärmen sich und die auf der Oberfläche befindlichen Keime werden abgetötet.

amixon® - Sterilmischer begünstigen das Gelingen in besonderer Weise:

  • Die Erwärmung aller produktberührten Maschinenteile stellt sicher, dass der Wasserdampf nur auf dem Gewürz kondensiert. 
  • Die sanfte Art des Mischens stellt sicher, dass Ihre Partikelstruktur weitgehend erhalten bleibt

Wenn das Entkeimungsziel erreicht ist, muss die eingetragene Feuchtigkeit aus dem Gewürz entfernt werden. Dann muss das Gewürz gekühlt werden. Beides geschieht zugleich durch erneutes Vakuumieren des Mischraumes. In der Regel wird der Keimbefall um mehrere Zehnerpotenzen reduziert.

Anmerkung eines Kunden: Ich denke, dass ein amixon® Mischer/ Trockner/ Reaktor gut geeignet ist, …. auch weil man ihn gut reinigen kann. Insofern stelle ich mir die Frage: „Warum wird dieses Verfahren nicht für alle Arten von Gewürzen angewandt?“

Antwort von amixon®: Das Entkeimungs-Verfahren selbst funktioniert tatsächlich sehr gut. Mit dieser Art des „Dampfsterilisierens“ können Mikroorganismen - insbesondere Pilzsporen - wirkungsvoll abgetötet werden. Leider kann dieses Verfahren nicht gleichermaßen für alle Gewürzarten eingesetzt werden, weil mehr oder weniger große Anteile der ätherischen Öle und damit die wertvollen Aromen verloren gehen können.

Ausgezeichnet funktioniert dieses „Sterilisations“ - Verfahren aber für bestimmte Reingewürze und auch für Gewürzmischungen wie zum Beispiel Curry Gewürzcompounds. Je nach Art und Partikelgröße der jeweiligen Gewürze müssen Batchgröße, Temperaturniveau, mechanische Agitation, Menge und Temperatur des eingetragenen Wasserdampfes, Taktung, Dauer des Mischens und die Ansteuerung des Vakuums aufeinander abgestimmt werden. Die Optimierung der vorstehend benannten Parameter kann nur durch Versuche vorgenommen werden. Beispielhaft können Sie eine Prozessabfolge in unserem Beitrag "Enzyme deaktivieren" anschauen.

Frage eines Kunden: Wo gibt es Möglichkeiten versuchsweise zu testen, ob die oben beschriebene Methode für unsere Kräuter, Currymischungen, unseren Kakao und unser Pulver zielführend ist?

Antwort von amixon®: Die Möglichkeit des Testens bietet amixon® für Sie. Den oben beschriebenen „Sterilisationsprozess“ versuchsweise durchzuführen ist unumgänglich. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Originalprodukte mitbringen. Sie können diese gern anonymisieren, genau wie die zugehörigen Sicherheitsdatenblätter. Versuche im amixon® Technikum ermöglichen Ihnen Misch- und Sterilisationsversuche mit verschiedenen Prozessparametern. Die Güte des weiterverarbeiteten Endproduktes (vielleicht ein Instantnährmittel) entscheidet über die Tauglichkeit dieser Sterilisationsmethode.


Wir laden Sie herzlich zu uns ein. Das amixon® Technikum ist exzellent ausgestattet und vermittelt Ihnen sicherlich wertvolle Kenntniszugewinne rund ums Mischen und die Mischtechnik. Eine Werksführung zeigt Ihnen Highlights des hygienischen Apparatebaus.

© by amixon®. Texts and images are the property of amixon GmbH, Paderborn, Texte und Bilder sind Eigentum der amixon GmbH, Paderborn, Les textes et les images sont la propriété de amixon GmbH, Paderborn, Los textos e imágenes son propiedad de amixon GmbH, Paderborn, Testi e immagini sono di proprietà di amixon GmbH, Paderborn.