Mischanlagen zur Pulveraufbereitung von chemischen und pharmazeutischen Wirkstoffen

Das Ziel der chargenweisen Pulveraufbereitung von chemischen oder aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen: Die homogene Verteilung der Wirkstoffpräparate in geeignete pulverige Füllstoffe. Bei der Erzeugung solcher Wirkstoffcompounds gilt es besonders hohe Ansprüche an den Mischprozess zu erfüllen. Ideale homogene Mischungen, die Partikelgrößenverteilung und Stabilität der Rohstoffkomponenten sowie die Reinheit des Mischguts sind von äußerster Wichtigkeit.

Die Lösung: Der Vertikal-Zweiwellenmischer HM oder der Vertikal-Einwellenmischer VM von amixon®. Diese Industriemischer bieten spezielle Vorteile gegenüber anderen Mischanlagen. Sie sind einfach zu bedienen, schnell zu reinigen sowie vielseitig anwendbar. Der größte Vorteil: amixon® Pulvermischer garantieren exzellente Mischergebnisse.

Zur idealen Mischung von chemischen und pharmazeutischen Wirkstoffen erzeugt unser innovatives schraubenbandförmiges SinConvex® Mischwerkzeug eine raumbeherrschende radiale Totalverströmung. Entlang der Peripherie des Mischbehälters strömt das Pulver zunächst spiralförmig nach oben und fließt dann entlang der Mischwelle aufgrund der Schwerkraft wieder nach unten. Egal ob trockene, feuchte oder suspendierte Fließeigenschaften: amixon® Industriemischer erzielen ideale Mischgüten, die nicht zu optimieren sind.

Vertikalmischer mit einem Arbeitsraum von 3 Kubikmeter

Höchste hygienische Standards bei der Pulveraufbereitung

Bei der Pulveraufbereitung chemischer und pharmazeutischer Wirkstoffe setzt amixon® auf höchste Hygienestandards: Jedwede Kreuzkontamination muss vermieden und absolute Allergenfreiheit gewährleistet werden. Zu diesem Zweck werden alle unsere Mischanlagen fugenfrei konstruiert und einer gründlichen Feucht- oder Nassreinigung unterzogen. Mit unserem WaterDragon® Nassreinigungssystem werden alle produktberührenden Teile rückstandslos gereinigt, und das autonom, unkompliziert und zuverlässig.

Mehrere Systeme dieser innovativen Technologie sind im Mischbehälter integriert. Zu Beginn des Reinigungsprozesses öffnen sich zunächst die Verschlussstopfen in den Mischraum und geben ihn zur Bewegung einer Rotationswaschlanze frei. Diese bewegt sich translatorisch und reinigt mit sieben Düsen bei hohem Wasserdruck. Anschließend folgt die autonome Trocknung durch die Zufuhr von Warmluft. Erst nach der Trocknung fährt die Rotationswaschlanze wieder in ihre ursprüngliche Position und die Verschlussklappe verschließt den Mischbehälter gas- und flüssigkeitsdicht.

Unsere Industriemischer gelten als mikrobiologisch beherrschbar und entsprechen allen Anforderungen der GMP und FDA. Alle produktberührten Teile sind darüber hinaus temperiert. Somit garantieren wir stets die homogene Verteilung der gewünschten Temperatur im Mischgut

WaterDragon-Nassreinigung

Prinzip der WaterDragon-Nassreinigung: Aus der Lage und Form der Verschlusskappe resultiert ein minimaler Waschschatten

Interessantes Detail: Lediglich ein Pneumatikzylinder zeigt sich für diese Prozessabfolge verantwortlich. Zudem ist das System gasdicht und hält auch einem Vakuum oder Überdrücken stand. Der Anschluss lässt sich als TriClamp-Flansch oder Anschweißflansch anbringen.

Pilotierung im amixon® Technikum 

Profitieren Sie von 40 Jahren Know-How in der Pulveraufbereitung: Alle Vorteile der amixon® Mischanlagen können Sie in unseren exzellent ausgestatteten Technika in Deutschland, den Vereinigten Staaten, China, Japan, Indien, Thailand und Südkorea entdecken. Dort unterstützen wir Sie mit Versuchen und Vorführungen Ihrer Mischprozesse und arbeiten gemeinsam an idealen Mischgüten für Ihre Produkte.

  undefined

undefined

Die Beschickung des Mischers mit Rohstoffen und die Entleerung der gemischten Ware kann - wie hier zu sehen - besonders kontaminationsarm geschehen, wenn Standard-Schüttgut-Container verwendet werden. Der Mischer mit 2m³ Nutzinhalt bewegt sich während des Mischens nach oben.