Coaten

Ummanteln von Schüttgütern und Mischungen zum Schutz vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Sauerstoff oder zum Verändern der sensorischen Eigenschaften mittels Fett, Öl, Wachs, usw.

  • Ummanteln von Wirkstoffen zum Beschleunigen oder Hemmen der Löslichkeit bzw. Oxidation, oder zur Erzielung eines Retardeffekts.
  • Gewürzcompounds mit Hartfett ummanteln, Marinaden mit Pulver umhüllen.
  • Lecithine aufziehen, Salze mit Fett ummanteln.
  • Seltene Erden hydrophobieren, Eisenkern-Magnetwerkstoffe mit Lack ummanteln, Rußpellets filmlackieren und verrunden, Düngemittel ummanteln.
  • Granulate mit Duktilitäts-Hilfsmitteln belegen.
  • Coaten von Metallpartikeln:
    • xs < 0,1 µm mit Nanopulver
    • xs < 10-3 µm, Ummanteln von Agglomeraten mit Filmen und Glasuren.