SIP

Sterilisation in Place: beschreibt ein Reinigungsverfahren für verfahrenstechnische Anlagen

z.B. in der Pharmazie, wobei die produktberührten Oberflächen der Anlage definitionsgemäß ohne größere Demontage gereinigt werden können. Vergleichbar mit CIP - Cleaning in Place, wobei hier die Sterilisierung noch zusätzlich mit Heißdampf (per Überdruck oder Schleppgas) oder mittels Chemikalien durchgeführt wird.