Darstellung der zeiteffizienten Möglichkeit zur Befüllung des amixon® Konusmischers.

Darstellung der zeiteffizienten Möglichkeit zur Befüllung des amixon® Konusmischers.

Exkurs: amixon® Konusmischer Baugröße AM 1500 mit Container Befüllung und Entleerung

Der amixon® Konusmischer Baugröße AM: Eine Mischanlage, mit der die Befüllung, Entleerung und allgemeine Pulveraufbereitung Ihres Schüttguts jederzeit unkompliziert gelingt. Wie? Mit Standard-Containern arbeitend, können die Produktionsschritte 1 bis 7 zeitlich und räumlich entkoppelt werden:

  1. Zusammenstellung und Einwaage der Rohstoffe im Container (Chargierung)
  2. Mischen
  3. Entleeren
  4. Abfüllen des Containerinhaltes
  5. Reinigung des Mischers
  6. Reinigung des Containers
  7. Reinigung der Abfüllmaschine

Je nach Auftragsstruktur binden die vorstehend benannten Produktionsschritte unterschiedlich viel Zeit- und Personalressourcen. Bei dem Konusmischer Baugröße AM 1500 kann die Chargierung erfolgen, während der Mischer noch gereinigt wird. Die Abfüllung des Containerinhaltes kann stattfinden, während der Mischer schon einen neuen Mischauftrag abarbeitet. Wartezeiten werden minimiert und die Produktionsleistung gesteigert.

Und wie könnte ein Anlagen-Design aussehen, wenn die verfügbare Raumhöhe zu niedrig ist, um einen amixon® Mischer per Container zu befüllen und zu entleeren? Oder wenn die Raumhöhe zu niedrig ist, um einen amixon® Mischer per Bigbag zu befüllen und zu entleeren?

Wenn die Befüllung und die Entleerung des Mischers mit Hilfe von Standard-Schüttgut-Containern oder mittels Bigbags stattfindet, gibt es üblicherweise drei Ebenen: Die Befüll-Ebene (oben), die Mischer-Ebene (mittig) und die Entleer-Ebene (unten). Die Bauhöhe der Gesamtanlage resultiert aus der Höhe des Containers, der unten steht, plus der Höhe des Mischraumes sowie der Höhe des Containers, der sich oben auf dem Einfüllstutzen des Mischers befindet.

Reicht die Raumhöhe nicht aus, ist auch hier der amixon® Konusmischer Baugröße AM 1500 die ideale Wahl: Der Mischer wird nah an der Wand mit einem Hub-Senk-System verbunden und fährt zum Zweck der Befüllung nieder. Der Container wird auf den Mischer-Befüllstutzen aufgesetzt. Der Containerinhalt fließt in den Mischraum. Die Befüll-Armatur schließt und der Mischprozess startet. Der Schüttgut-Container wird vom Mischer entfernt. Dann bewegt sich der Mischer aufwärts. Ein leerer Container wird unterhalb des Mischers positioniert. Die Austrags-Armatur öffnet und der Container wird befüllt. Rieselfähige Mischgüter fließen nahezu restlos aus dem Mischer aus (Restlosentleerung).


Darstellung der zeiteffizienten Möglichkeit zur Befüllung des amixon® Konusmischers.

a) Konusmischer wird befüllt

  Darstellung der zeiteffizienten Möglichkeit zur Entleerung des amixon® Konusmischers.

b) Konusmischer wird restlos entleert


Wahlweise werden Mischer und Container verwogen. Anstelle des Schüttgut-Containers kann auch in Bigbags, Säcke oder in eine Abfüllmaschine entleert werden. Diese könnte auf Schienen befindlich unter den Mischer geschoben werden. Die Eintrags- und Austragsstutzen sind wahlweise mit Andock-Vorrichtungen oder mit Bigbag-Anschlussgarnituren ausgestattet.

Ein oder zwei große Inspektionstüren am Mischraum gestatten die bequeme Reinigung. Die Gesamtanlage kann sowohl nass als auch trocken gereinigt werden. Das dauert in der Regel nur wenige Minuten. Im Hinblick auf Arbeitsergonomie, Lebensdauer, Hygiene (Reinigungsergonomie) und Flexibilität erfüllt diese Mischanlage höchste Ansprüche.

Im Betriebsalltag sollte kein Mangel an Schüttgut-Containern vorliegen. Standard-Schüttgut-Container sind im Vergleich zu Schüttgut-Containern eines Container-Mischers preiswert, so dass sie auch in größerer Anzahl beschafft werden können.